Pressearttikel Medienpreis Schleswig-Holstein 2007



Ein Feuerwerk an Kreativität

Ausverkaufte Stadthalle beim Medienpreis 2007

Neumünster (st). Eine prall gefüllte Stadthalle, ein Moderator, der immer für einen Scherz zu haben war, ein gut aussehender Live-Trommelwirbel und jede Menge Gewinner. Die Rede ist vom Medienpreis Schleswig-Holstein, der die Oscar-Verleihung, zumindest für einen Abend, als XXS-Version in den Schatten gestellt hat. Verliehen wurden zum einen der mit insgesamt 900 Euro dotierte "ULRich", für Multimediabeiträge von Schülerinnen und Schülern, Studierenden und Auszubildenden und zum anderen der mit insgesamt 3500 Euro dotierte "Dr. Hans Hoch-Preis" für gestalterisch herausragende multimediale Kurzbeiträge.

Der 1. Preis des "ULRich" ging an die "Öko-Fresh"- Bauernrapper Maxi Intrau, Niklas Juhl, Lennart Mumm, Dennis Petersen und Lukas Zielinski aus Dithmarschen. In ihrem Musikvideo, das im "dithmarscher Ghetto" produziert wurde, haben sie "Gangster-Rapper" a la "Aggro Berlin" und "50 Cent", ordentlich auf die Schippe genommen, wofür sie tobenden Applaus ernteten. Der zweite Preis ging an die Gedichtverfilmung "Wegbeschreibung" und der "Kalorienrap" vom Mädchenverein Zimtzicke e.V., der Essstörungen thematisiert, durfte sich über den 3. Preis freuen.

Den 1. Platz des "Dr. Hans Hoch-Preises" belegte Andreas Illiger für seinen Website-Redesign "Bionade". Sehr erwähnenswert ist allerdings der 2. Platz, den Fabian Gießler mit seinem Kurzfilm "Tyttönen" belegte. In seinem Film beschreibt er überaus ergreifend eine alltägliche Situation aus der Sicht einer Demenzkranken, die sich selbst noch im Körper eines Kindes sieht. Da der Film während Gießlers Auslandssemester in Finnland entstanden ist, war der Film in finnischer Sprache mit deutschem Untertitel zu sehen. Der 3. "Dr. Hans Hoch-Preis" ging an den Werbespot "Cleverphone". Insgesamt war der Medienpreis Schleswig-Holstein wieder mal eine gelungene Veranstaltung, mit Henning Fietze als erfrischendem Moderator, der das Publikum auch mal mit einer Posauneneinlage überraschte und mit Elisa Gützow vom Mädchen Musikzug Neumünster, die im wahrsten Sinne des Wortes auf Knopfdruck für einen Trommelwirbel sorgte.

Autor: Prima Druck + Verlag GmbH & Co. KG
br> Artikel www.prima-sonntag-online.de)